Meine Leidenschaft

Wie ein roter Faden ziehen sich zwei Leidenschaften durch mein Leben:

Die gesprochene und geschriebene Sprache und das Bedürfnis, Menschen immer wieder neu zu entdecken und besser zu verstehen.

Die Liebe zur Sprache bewog mich zum Studium der deutschen Sprache und Literatur, führte mich in Verlage und PR-Redaktionen, wo ich Texte aller Art verfasste oder redigierte, und am Ende in die Schulstube, wo ich meine Leidenschaft jungen Menschen weiterzugeben hoffe.

Die Frage nach dem Wesen des Menschen stand im Zentrum meines Philosophiestudiums, später bei der Ausbildung zur Supervisorin und Coach und allmählich reifte der Wunsch nach einer neuen Verbindung meiner Interessen und Fähigkeiten.

Unter dem Dach meiner Philosophischen Praxis haben sie nun zusammengefunden.


Meine Arbeitsweise

Ob Sie in meine Praxis kommen, ob ich für Sie eine Zeremonie gestalte oder eine Rede verfasse, ich begegne Ihnen einfühlsam, offen und neugierig.

Gespräche und Beratung finden in meiner Praxis statt, bei einem Spaziergang, kurz: Am Ort Ihrer Wahl. Für die Vorbereitung von Trauerfeiern komme ich auch gerne zu Ihnen nach Hause.